Die Auslieferung von Zeitschriften ist in bestimmten Bereichen unseres Unternehmens - vor allem im Norden von Leverkusen - jetzt seit zwei Monaten angelaufen. Es gibt daher erste, sehr unterschiedliche Bewertungen.

landlust

Euer Betriebsrat ist natürlich laufend im Gespräch mit der Geschäftsführung. Speziell zu diesem Thema wurde immer wieder nachgefragt, wie die Maßnahme beurteilt wird. Vonseiten der Geschäftsführung offenbar sehr positiv: Die Vertragspartner (also die Verlage der Zeitschriften bzw. deren Verantwortliche für den Vertrieb) hätten bestätigt, dass es noch nie einen so reibungslosen Übergang bei einer Umstellung auf Zustellung durch Zeitungszusteller/innen gegeben habe.

Die Geschäftsführung würde die Zustellung deshalb gerne nach und nach auf immer mehr Vertriebsbereiche ausweiten.

Soweit, so gut. Von Zustellern/innen hat der Betriebsrat aber auch durchaus andere Rückmeldungen erhalten. Speziell in der ersten Zeit sind die Pakete häufig an falschen Abladestellen gelandet.

Von der „Landlust“ wurden einige Kollegen/innen trotz Vorwarnungsversuchen des Arbeitgebers ziemlich überrascht. Dies ist nämlich das bei weitem auflagenstärkste und auch umfänglichste Objekt, das mit dieser Maßnahme in unserem Bereich übernommen wurde.

Die erste Zustellung erfolgte ausgerechnet Ostersamstag (15.04.). Künftig wird die „Landlust“ alle zwei Monate, aber immer freitags erscheinen. Hier schon einmal die Termine:

16.06. - 25.08. - 13.10. - 08.12.

Bitte vergesst nicht, Eurem/r Bezirksleiter/in unbedingt die Zeiten zu melden, die Ihr für die Zustellung der Zeitschriften benötigt! Diese Angaben werden nämlich auch Grundlage bei den Verhandlungen einer regelmäßigen Bezahlung sein.