Auch das gehört zur Arbeit unseres BR: Es gibt Themen, die für alle Betriebsräte an einem Standort relevant sind.

Während mit anderen Betriebsräten am Standort Köln bereits unterschiedliche Betriebsvereinbarungen zu Themen wie Nichtraucherschutz oder Videoüberwachung, bei denen ein Betriebsrat ein Mitbestimmungsrecht hat, verhandelt wurden und werden, ist bisher niemand von der Geschäftsführung des Verlages auf uns zugekommen.

Wir finden allerdings, dass z.B. die Installation einer Videoüberwachungsanlage des Verlagsgeländes sehr wohl in die Persönlichkeitsrechte auch unserer Zusteller und Zustellerinnen eingreift. Zum Beispiel würde jeder Besuch bei dem Bezirksleiter, der Bezirksleiterin oder beim Betriebsrat auf Video festgehalten.

Was sagt uns das über die Wahrnehmung der Zusteller und ihrer legitimen Vertretung durch die Verlagsleitung?

Wir müssen und werden uns hier Gehör verschaffen und die Rechte unserer Zusteller/innen und des Betriebsrats umsetzen.