Euch fehlen einzelne Zeitungen oder ganze Pakete an der Ablage? Wie reagiert Ihr richtig?

N

atürlich bedient Ihr Euch nicht bei Euren Kollegen!
Nach erneuten Rückfragen bei der Geschäftsführung haben wir nun endlich eine feste Grenze für die Nachliefermenge über die 0221 224 1466 bekommen.

Bis zu 5 Zeitungen pro Bezirk können generell unter der 0221 2241466 zwischen 3:30Uhr und 7:00Uhr in die Nachlieferung gegeben werden. Nach 7:00 könnt Ihr über die Zentrale unter 0221 224-0 (dann “2“ drücken) nachliefern lassen. Gebt dabei den Bezirk, das Exemplar und wenn möglich die Kundennummer(n) an. Diese Zeitungen werden dann von Kollegen zugestellt.
Bei mehr als 5 Fehlstücken werden Euch die Zeitungen in den Bezirk geliefert; zu einer von Euch genannten Adresse. Dies muss nicht die Ablagestelle sein.
Eine Ausnahme von obiger Regel gilt für die ehemalige RZZ Rhein-Berg. Hier solltet Ihr von Euren Bezirksleitern die Rufnummer eines Nachlieferdienstes bekommen haben, den Ihr bei größeren Mengen zwischen 4:00Uhr und 6:00Uhr kontaktieren sollt.

Die Erreichbarkeit der Hotline war in der Vergangenheit oft ein Kritikpunkt bei den Kollegen. Hier soll es Verbesserungen geben. Wie üblich würden wir uns auch hier über positive und negative Rückmeldungen freuen.

Wenn es in Eurem Bezirk die Möglichkeit gibt, könnt Ihr auch einzelne Zeitungen an einem Kiosk nachkaufen und Euch eine Quittung geben lassen. Der Betrag wird Euch dann erstattet. In vielen Bereichen gibt es hierfür für die Zusteller auch Gutscheinhefte. Ob dies bei Euch der Fall ist, klärt Ihr bei Interesse am besten mit Euren Bezirksleitern.

Ihr solltet Euch auf jeden Fall die Mehrarbeit und eventuell entstandene Mehrkilometer notieren und Eure Bezirksleiter informieren.