Nach dem tollen Sommer sind wir in den letzten Monaten vom Wetter wahrlich nicht verwöhnt worden. Wind, Frost, Regen und Schnee nicht zu knapp, alles war dabei.

Die Regenjacke mit wärmenden Futter war und ist im Dauereinsatz. Auch Spikes werden in diesem Winter häufig genutzt. Was gab und gibt es zu beachten:

Nach wie vor gilt: Eure Sicherheit steht an erster Stelle.

  • Auf geeignetes Schuhwerk achten und ggf. Spikes tragen
  • Passt Eure Schritte den Witterungsbedingungen an. Große Schritte bei Schnee und Eis können verhängnisvoll enden
  • Tragt reflektierende und ausreichend warme Kleidung
  • Achtet auf einwandfreie Beleuchtung Eurer Fahrzeuge
  • Ggf. können einzelne Kunden, Straßen oder ganze Bezirke nicht getragen werden. Informiert in solchen Fällen auf jeden Fall Eure Bezirksleiter und klärt das weitere Verfahren
Schnee(Foto: I. Heuer)

Diese Punkte, aber auch der Mehraufwand zum Schutz der Zeitungen (Tragen mit einer wasserdichten Tasche, Suche nach trockenen windgeschützten Abladepunkten bei den Abonnenten, etc.) verlängern in aller Regel die Zustellzeit.

Überschreitet ihr dadurch Eure hinterlegte durchschnittliche Arbeitszeit, so meldet diese Mehrzeit Euren Bezirksleitern.

Zu befürchten ist nämlich: Der Winter ist noch nicht vorbei!