Die Urlaubsplanung ist wahrscheinlich bei den meisten Kolleginnen und Kollegen für 2019 zum großen Teil abgeschlossen.

Damit Ihr Euren Urlaub auch genießen könnt, wäre es schön, wenn Ihr sicher sein könntet, dass Eure Bezirke auch in dieser Zeit zuverlässig versorgt sind und Eure Kunden nicht verärgert werden.

Es ist keine Neuigkeit, dass in unserem Betrieb, wie in nahezu allen Zustellgesellschaften, händeringend Mitarbeiter gesucht werden.

Trotz Personalmangels habt Ihr aber einen gesetzlichen Anspruch auf Euren Urlaub. Besonders schön ist daher, wenn Ihr bei Eurer Urlaubsplanung so flexibel sein konntet, dass in Absprache mit Euren Bezirksleitern ein möglichst günstiger Termin gefunden werden konnte.

Viele Gründe sind aber vorstellbar, die Eure Flexibilität begrenzen. Zu nennen wären hier schulpflichtige Kinder, Urlaub beim Hauptarbeitgeber, Urlaub des Partners, wichtige terminlich feststehende Ereignisse oder auch einfach nur der nachvollziehbare Wunsch, nicht immer im November den Jahresurlaub nehmen zu müssen.

Kommen dann noch Krankmeldungen hinzu, wird es für Eure Bezirksleiter schwierig, immer eine pünktliche Zustellung zu garantieren.

Es wäre daher für die Bezirksleiter, aber auch für Eure Kolleginnen und Kollegen, eine große Hilfe, wenn Ihr ggf. zusätzlich eine Vertretung übernehmen könntet.

Meldet Euch einfach bei Euren Bezirksleitern, falls Ihr zeitlich noch etwas Luft habt. So habt Ihr dann auch für Euren eigenen Urlaub ein paar Euros zusätzlich zur Verfügung.

Vielleicht gibt es auch Bekannte, die Ihr von der Arbeit als Zeitungszusteller/in überzeugen könnt. Ihr kennt die Vor- und Nachteile der Arbeit als Zeitungszusteller am besten.

Für eine erfolgreiche Zustellerwerbung bekommt Ihr eine Prämie.