Euer Betriebsrat unterstützt Euch, damit der Arbeitgeber Euch die richtigen Arbeitshilfen zur Verfügung stellt.

Jedoch fällt hier und dort schon einmal auf, dass das Material nicht das hält, was die Hersteller versprechen.

Leider hören wir dann immer wieder, dass Kolleginnen und Kollegen versuchen, die Sachen zu reparieren bzw. sich irgendwie zu behelfen.

Besser wäre es, schnellst möglich die beschädigten Arbeitshilfen vom Bezirksleiter austauschen zu lassen.

Ebenso könnt Ihr auch Euren Betriebsrat über Mängel des Materials informieren. So können wir gemeinsam mit dem Arbeitgeber Verbesserungen bewirken. Der Rücklauf von defektem Arbeitsmaterial sorgt auch dafür, dass genau geklärt werden kann, um welches Material es sich handelt, denn nicht alle Zusteller haben die gleichen Taschen, Wagen oder Jacken.

Da auch die Herstellerfirmen ihr Material verändern, kann es leicht dazu kommen, dass im tatsächlichen Arbeitsalltag das veränderte Material nicht mehr optimal geeignet ist.

Habt Ihr Fragen zur Ausrüstung? Euer Betriebsrat beantwortet Euch gerne Eure Fragen.