Inzwischen müsstet Ihr alle Euren beantragten Urlaub für 2021 genehmigt bekommen haben.

Wurde dieser abgelehnt, so musste ein Ersatztermin in beiderseitigem Einvernehmen gefunden werden.

In unserer Betriebsvereinbarung „Urlaub“ (s. Homepage) findet Ihr dafür feste Regeln.

Sollte es dennoch Probleme mit dem Urlaub 2021 geben, so könnt Ihr Euch gerne mit dem Betriebsrat in Verbindung setzen.

Oft werden dann Lösungen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gefunden. Bis jetzt musste noch niemand seinen Urlaub gerichtlich einklagen.

Denkt bitte daran, nicht genehmigten Urlaub auf keinen Fall einfach anzutreten! Auch solltet Ihr Euren Urlaub nicht buchen, bevor er vom Arbeitgeber genehmigt worden ist!

Reicht Euren Urlaubsantrag schriftlich ein und lasst diesen von Eurem Bezirksleiter auch schriftlich bestätigen! Es ist eine Erleichterung für den Arbeitgeber, wenn wir uns in Absprache mit den Bezirksleitern gegenseitig im Urlaub vertreten.

Solltet Ihr Euren Urlaub 2021 noch nicht eingereicht haben, ist es natürlich auch möglich, außerhalb der in unserer Betriebsvereinbarung geregelten Fristen einen Urlaubsantrag zu stellen. Je früher man den Antrag stellt, umso einfacher ist es für Eure Bezirksleitung.

Wohin können wir 2021 sicher verreisen? Corona wird es uns leider nicht leicht machen.

Nach diesem schrecklichen Jahr ist der Drang nach Reisen und Abenteuer größer denn je.  Unsere Tageszeitung hält Euch auf dem Laufenden, in welche fernen Länder Ihr reisen könnt. Beachtet dabei auch, ob Ihr Quarantänemaßnahmen einhalten müsst oder vorher einen Coronatest braucht.

Bei einer Reisewarnung plant eine evtl. angeordnete Quarantäne nach dem Urlaub in Eure Urlaubstage mit ein. Quarantänetage außerhalb des Urlaubes muss der Arbeitgeber in diesem Fall nicht bezahlen.

Lasst Euch nicht entmutigen! Es gibt auch schöne Orte in Deutschland - wenn wir reisen dürfen.