Tau

21.03.2022: Wahlvorstand gibt per Aushang bekannt:

„Für die Wahl des Betriebsrates am 25.04.2022 liegt für den Betrieb RZZ Köln Rheinland GmbH & Co. KG nur eine gültige Vorschlagsliste vor. Die Wahl zum Betriebsrat findet deshalb als Mehrheitswahl (Personenwahl) statt. Gewählt sind die Kandidatinnen und Kandidaten, die die meisten Stimmen erhalten.

Jede Wählerin und jeder Wähler kann maximal 13 Stimmen vergeben. (Hinweis: Dies entspricht der Zahl der gemäß § 9 BetrVG zu wählenden Betriebsratsmitglieder.) Pro Kandidatin oder Kandidat kann jeweils nur eine Stimme vergeben werden.“

 

Der Vorteil einer Personenwahl: Du kannst genau diejenigen Kandidaten wählen, die Dich überzeugt haben (und musst nicht eine „Liste“ ganz oder gar nicht ankreuzen). Und mit mehreren zu vergebenden Stimmen kannst Du auch feinere Abstufungen treffen als nur mit einer einzigen Stimme.

Du hast es in der Hand: Mit der Teilnahme an der Betriebsratswahl machst Du deutlich, dass Du Deine Angelegenheiten selbst in die Hand nimmst – mit Deinem Betriebsrat als Partner. Zusammen mit der Gewerkschaft Ver.di, die die eingereichte Liste unterstützt, bildet der Betriebsrat eine starke Achse zur professionellen Vertretung der Beschäftigten im Betrieb.

Mach mit! Eine hohe Wahlbeteiligung bei der Betriebsratswahl ist ein starker Rückhalt für Deinen Betriebsrat. Viele Beispiele zeigen: Die Kooperationsbereitschaft des Arbeitgebers steigt, wenn er weiß, dass die Beschäftigten hinter ihrem Betriebsrat stehen. So können Konflikte bereits frühzeitig entschärft und einvernehmlich gelöst werden.