Auf den letzten Betriebsversammlungen kam aus den Reihen unserer Zusteller das Thema „Verpackungsmüll“ speziell aus ökologischer Sicht auf.

Große Einigkeit herrschte dort bei der Einschätzung, dass nur schwer abbaubarer Kunststoffmüll soweit wie möglich vermieden oder zumindest nach Nutzung verwertet werden muss.

Diskussionen gab es bei der Frage, wie dieses geschehen könnte.

Im Anschluss an die Betriebsversammlungen hat sich ein kleiner Arbeitskreis aus 3 Kolleginnen und Kollegen (keine BR-Mitglieder) gebildet, der sich entsprechende Gedanken machen wollte.

Aktuelles Resultat dieser Überlegungen ist ein Entwurf eines Schreibens an die Verantwortlichen im Verlag bei „DuMont“ und „Rheinische Post“. 

Euer Betriebsrat ist gebeten worden, diesen Entwurf hier vorzustellen. Auch wenn diese Initiative nicht von Eurem Betriebsrat ausging, unterstützen wir sie doch gerne und kommen natürlich diesem Wunsch hiermit gerne nach. Ihr findet diesen Entwurf bei den Downloads auf unserer Homepage.

In diesem Schreiben wird das ökologische Problem beschrieben und um Gedankenaustausch gebeten.

Der Arbeitskreis bittet Euch, Kollegen und Kolleginnen, um Unterstützung für dieses Anliegen.

Rückmeldung sendet bitte an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bei positiven Rückmeldungen, wird das Schreiben an die Adressanten verschickt.