Das Betriebsverfassungsgesetz verpflichtet den Betriebsrat zur regelmäßigen Durchführung von Betriebsversammlungen. Aber wie kann er dies in Zeiten von Corona gewährleisten?

Diese Frage hat sich der Betriebsrat in den letzten Monaten häufig gestellt. Es gilt mehrere Gesichtspunkte unter einen Hut zu bringen:

  • Die maximale Anzahl der erlaubten Personen in einem Raum kann sich jederzeit ändern. Auf Betriebs-, Landes- und Bundesebene sind Unterschiede möglich.
  • Alle Mitarbeiter/innen müssen die Möglichkeit zur Teilnahme haben. Dadurch scheiden bei uns reine Onlineversammlungen aus, da die technischen Möglichkeiten nicht bei allen Kolleginnen und Kollegen vorausgesetzt werden können.
  • Wir könnten uns die Aufteilung in mehrere kleinere Teilbetriebsversammlungen vorstellen. Um die Personenzahl abzuschätzen, wäre dann aber eine halbwegs verbindliche Anmeldung nötig.

Unabhängig von den rechtlichen Erfordernissen sind wir natürlich immer an einem Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen interessiert.

Leider haben wir bisher keine wirklich gute Lösung genau für unseren Betrieb gefunden.

Neuigkeiten erhaltet Ihr aber immer auch speziell in Eurer SammelSpitze.