Der erste Monat der Optimierung im VB 20 liegt hinter uns. Alle Zusteller haben tatkräftig geholfen, diese Gebietsoptimierung umzusetzen.

Hier ein Lob an die Zusteller. Für einige war es schon eine Herausforderung, neue Wege zu gehen. Gefahren mussten neu beurteilt werden, z.B.:

  • anderer Wegebelag
  • holprige Straßen
  • andere Treppen
  • andere Hundebesitzer in den Morgenstunden
  • neuen Menschen auf der Straße oder stillen Wegen zu begegnen

Eine Herausforderung war es auch, nach Laufliste mit Reihenfolge aus Sabris zu gehen.

Für viele war es neu, ihre Arbeitszeit (Anfang u. Endzeit) "pro" Bezirk in einer Liste zu dokumentieren.

Dieser Arbeitsnachweis ist für die spätere Analyse sehr wichtig.

Die Daten des ersten Monats werden aktuell ausgewertet und ggf. Fehler im Kartenmaterial korrigiert.

Besonders relevant werden dann die Daten des 2. und 3. Monats in der Testphase sein.

Sie sind aufschlussreicher und sehr wichtig, denn hier kann man die Zeit und auch die Kilometerangabe genauer analysieren, da die neuen Bezirke inzwischen bekannt sind und auch kleine Veränderungen wie z.B. Hindernisse oder Umwege mitgeteilt und überarbeitet wurden.

Wichtig ist noch, dass Ihr während der Testphase mindestens Eure vertraglich vereinbarte Arbeitszeit vergütet bekommt. Sollte die neue Bezirkszeit darüber liegen (siehe geführten Arbeitsnachweis), erhaltet Ihr mit der nächsten Monatsabrechnung eine Nachzahlung.

Bei Fragen hierzu steht Euch der Betriebsrat gerne zur Verfügung.