Es gibt noch immer Kolleginnen und Kollegen die nicht verinnerlicht haben, wie bei plötzlicher Krankheit in der Nacht oder bei Fehlstücken zu reagieren ist.

Das nötige Vorgehen bei Fehlstücken hat sich kürzlich geändert. Über die bekannte Rufnummer vom Versand (1466) ist eine Nachlieferung direkt an den Kunden nicht mehr möglich. Konnte man bisher erst ab 6 Fehlstücken den nächtlichen Nachlieferdienst anrufen, so ist diese Grenze jetzt gestrichen worden. Zu der aktuellen Grenze gibt es unterschiedliche Aussagen (mehr in der nächsten SammelSpitze).

Falls Euch die für Euch richtige Rufnummer für nächtliche Nachlieferungen nicht mehr bekannt ist, wendet Euch an Eure Bezirksleiter*innen.

Seit rund einem Jahr haben wir einen „Nachtkoordinator“: 0221-2242922

Diese Telefonnummer ist sehr wichtig! Ihr solltet diese Nummer immer dabei haben!

Der Nachtkoordinator soll nachts zwischen 22 Uhr und 7 Uhr und am Wochenende (freitags ab 22 Uhr bis montags 7 Uhr) immer dann angerufen werden, wenn Ihr z.B. durch einen Unfall, Krankheit oder Fahrzeugdefekt in der Nacht nicht oder nur teilweise Eure Arbeit ausführen könnt.

Oft ist nur ein Anrufbeantworter zu erreichen, dieser wird regelmäßig/zeitnah abgehört.

Bitte sprecht Euren Namen, Eure Telefonnummer, Eure vollständige Bezirksnummer sowie den Grund für Euren Anruf auf den Anrufbeantworter.

Der Nachtkoordinator hat von jedem Bezirksleiter eine Liste mit Vertretungszustellern vorliegen. Er wird noch in der Nacht versuchen, eine Vertretung zu organisieren.

Der Nachtkoordinator ruft nicht immer zurück. Aber Ihr habt Eure erste Schuldigkeit getan und müsst nicht Krank arbeiten.

Euren Bezirksleiter müsst Ihr anschließend während der Bürozeit ab 8 Uhr unverzüglich informieren.