Um bei der Zustellung sicher und effektiv arbeiten zu können, ist unbeschädigtes und verlässliches Arbeitsmaterial unerlässlich.

BalkenAbstandhalter nur als Notlösung       © Ingo Heuer

Damit Ihr bei der Zustellung immer möglichst sicher und mit zuverlässigem Arbeitsmaterial unterwegs seid, tagt in regelmäßigen Abständen der Arbeitssicherheitsausschuss.

In diesem  Ausschuss sind der Arbeitgeber, der Betriebsrat, ein Ingenieur für Arbeitssicherheit und unsere Betriebsärztin vertreten.

Dort wird gesichtet und entschieden, welche Zustellmaterialien am geeignetsten für die Zustellung sind. Leider kommt es dann vor, dass der Hersteller die Produkte oder das Material ändert, ohne darüber zu informieren.

Wir merken diese Änderungen meist erst, wenn vermehrt Beschwerden der Zusteller*innen eintreffen und selbst diese Beschwerden kommen oft nur sehr zögerlich.

Um wirklich möglichst schnell reagieren zu können, sind wir auf Eure Mithilfe angewiesen.

Wann immer etwas vom Arbeitsmaterial kaputt geht, solltet ihr auf keinen Fall nur eigene Reparaturmaßnahmen oder "Verbesserungen" vornehmen, sondern sofort Kontakt mit Eurem Bezirksleiter und/oder Eurem Betriebsrat aufnehmen. So kann schnellstmöglich dafür gesorgt werden, dass Ihr wieder mit einwandfreiem und sicherem Arbeitsmaterial unterwegs seid.